F-Domaine Mee Godard,Beaujolais

Mee Godard ist gebürtige Südkoreanerin und lebt seit 1977 in Frankreich. Erst 2013 hat Sie Ihren Traum, von einem eigenen Weingut in Morgon, Beaujolais, verwirklicht. Sie hat in Montpellier Önologie studiert und bei verschiedenen Winzern, u.a. in Corton im Burgund, gearbeitet. Sie hat sich bewusst für das Beaujolais entschieden, da das dortige Terroir ein Riesenpotential besitzt und die Beaujolais-Weine aus der Gamay-Traube zu stark unterschätzt werden. Sie besitzt 5,8 ha in verschiedenen Parzellen (Côte du Py, Corcelette) von Morgon mit 65 Jahre alten Reben und eine jüngst erworbene, kleine Parzelle in Moulin-à-Vent. Die Trauben werden per Hand gelesen, streng selektioniert und nach einer kurzen Kaltmazeration, größstenteils mit Rappen (Stielgerüst) vergoren und in Holzfässern unterschiedlicher Größe für ca. 12 Monate ausgebaut. Sie will Weine machen, die sehr gut altern können und große Terroirtypizität ausstrahlen.

Bereits von Anfang an zeigte sie gekonnt, welche Qualitäten und Stärken in der Gamay-Traube und dem schiefrigen Terroir von Morgon steckt. Der 2014er, Ihr zweiter Jahrgang, den ich vor Ort verkostet habe, ist eine grandiose Morgon-Interpretation. Ihre Erfahrung aus dem Burgund konnte man hier nicht leugnen. Es sind Weine voller Spannung, Finesse und Eleganz, ganz im Stile eines großen Burgund-Pinot Noirs. Mit dem 2015er ist Ihr ein Meisterwerk gelungen. Die Weine vereinen die Eleganz und Finesse eines Pinots mit der Kraft und Fülle eines Rhône-Weins. Bereits der "Einstiegswein" Corcelette besitzt eine hohe Strahlkraft und innere Spannung. Ihr Paradewein der Passerelle 577 gehört zu den ganzen großen Weinen des Beaujolais und ist einfach grandios und "kult"verdächtig.

Mee Godard gehört zu den jungen Aufsteigern des Beaujolais, von der man noch viel Hören und Schmecken wird. Für mich die Entdeckung des Jahres mit einer grandiosen und beeindruckenden Weinkollektion. Chapeau.

Morgon Corcelette 2015, Mee Godard, Beaujolais

Morgon Corcelette 2015, Mee Godard, Beaujolais

17,50 EUR

23,33 EUR pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

verfügbar,Lieferzeit bis zu 5 Tagen ab Tag nach Vertragsschluss

Mee Godard gründete erst 2013 Ihr Weingut in Morgon und sorgt bereits jetzt für Furore. Der Corcelette, aus der gleichnamigen Parzelle innerhalb des Crus Morgon, ist der "Einstiegswein" von Mee Godard. Die Trauben von der Rebsorte Gamay, werden nur teilweise entrappt, dadurch erhält der Wein mehr Struktur, mehr Komplexität und wird für eine längere Lagerfähigkeit ausgerichtet. Vor der Gärung erfolgt eine kurze Kaltmazeration. Der Wein wird schließlich größtenteils in 600l Fässer für ca. 12 Monate ausgebaut. Seine Stilrichtung erinnert an eine Mischung aus einem eleganten, burgundischen Pinot Noir und einem kräftigen Rhône-Wein. Anfänglich zeigt er sich im Mund von seiner finessenreichen, würzig-fruchtigen Art. Mit etwas Luft wird er körperreicher, komplexer und endet auf einem sehr langen Finish. Bereits in diesem jungen Stadium strahlt der Wein eine Harmonie aus, versehen mit einer tollen Spannung und Würzigkeit. Der Corcelette ist ein "kleiner Passerelle", ein ausdrucksstarker Beaujolais, präzise, klar und komplex. Großartig.

Alkohol 13,8% vol., enthält Sulfite

Rotwein, 0,75l

Infos zum Weingut + weitere Weine   

Abfüller: EARL Domaine Mee Godard, Morgon Le Haut, 69910 Villié-Morgon, France

Morgon Grand Cras  2015, Domaine Mee Godard, Beaujolais

Morgon Grand Cras 2015, Domaine Mee Godard, Beaujolais

19,90 EUR

26,53 EUR pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

verfügbar,Lieferzeit bis zu 5 Tagen ab Tag nach Vertragsschluss

Der Morgon Grand Cras ist eine Lage innerhalb des Crus Morgon. Das Terroir dieser Parzelle besteht aus Schwemmlandboden. Die Erfahrungen, die Mee Godard, u.a. auch bei einem Weingut in Corton im Burgund Anfang 2000 gemacht hat, kommen ganz besonders beim Grand Cras zur Geltung. Seine Stilistik ähnelt den großen Burgundern der Côte d`Or. Eleganz, Finesse, Reintönigkeit, aber auch Dichte und Aromen von Sauerkirschen, Schwarzkirschen und einem Hauch von Blaubeeren zeichnen diesen Morgon aus. Ein Wein mit einer intensiven Spannung und Mineralität, der erst am Anfang seiner Entwicklung steht. Er benötigt Luft, bevor er sich entfaltet und seine ganzes Aroma-Spektrum zeigt. Die Gamay-Trauben werden größtenteils mit den Stielgerüsten (Rappen) vergoren und anschließend in diverse Holzfässer (Barrique, Tonneau und größere Holzfässer) ausgebaut. Hochklassische Morgon-Interpretation und Terroirtypizität.

Alkohol 14,3% vol., enthält Sulfite

Rotwein, 0,75l

Infos zum Weingut + weitere Weine     

Abfüller: EARL Domaine Mee Godard, Morgon Le Haut, 69910 Villié-Morgon, France

Morgon Passerelle 577 2015, Domaine Mee Godard, Beaujolais

Morgon Passerelle 577 2015, Domaine Mee Godard, Beaujolais

32,00 EUR

42,67 EUR pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

verfügbar,Lieferzeit bis zu 5 Tagen ab Tag nach Vertragsschluss

Mee Godards ganzes Können, Talent und Herzblut spiegeln sich in diesem Wein wider.  Nachdem ich bereits bei ihr den eindrucksvollen Vorgängerjahrgang 2014 verkostet habe, legt der 2015 nochmals zu und hat mich einfach sprachlos gemacht. Er braucht sich nicht in Vergleichsproben mit großen und deutlich teuren Burgundern, Bordeauxs oder Côte Rôties zu verstecken.

Passerelle ist eine besonders hochwertige Parzelle innerhalb der Morgon Lage Côte du Py mit seinem Boden aus Vulkanverwitterungsgestein. Die Ertragsausbeute liegt bei niedrigen 40 hl/ha. Strenge Selektionierung, Kalkmazeration, die Vergärung mit Rappen und Ausbau in gebrauchten Barriques und Tonneaux machen aus ihm ein wahrhaft großen Wein mit viel Entwicklungspotential. Der Passerelle besitzt viel Spannung und Präzision, sein feinkörniges Tanningerüst ist dicht gewoben und bestens integriert und unterstützt harmonisch die komplexen Fruchtaromen nach Schwarzkirsche, Holunderbeere und Brombeere mit einem Hauch von Orangenzesten. Seine Frischeader transportiert die vielfältigen Aromen zu einem ewig langem Abgang. Der Passerelle vereinigt die Stilistik der eleganten, finessereichen Pinot Noirs aus dem Burgund mit den kräftigen und nachhaltigen Rhône-Weinen. Kraftvoll, aber dennoch tänzerisch-elegant. Ein unglaublich ausdrucksstarker Morgon, der für mich die Überraschung des Jahres ist und zu meinen Lieblingsweinen zählt.

Sehr limitiert, nur 3 Flaschen pro Kunde.

Alkohol 14,5% vol., enthält Sulfite

Rotwein, 0,75l

Infos zum Weingut + weitere Weine   

Abfüller: EARL Domaine Mee Godard, Morgon Le Haut, 69910 Villié-Morgon, France